Milliarden-Förderung: China will seine Chipindustrie stärken

von | 15. Dez 2022 - 11:50 | Politik

China will umgerechnet 143 Milliarden US-Dollar in seine Halbleiterindustrie investieren. Die Gelder sollen in den Ausbau der heimischen Produktion von Chips fließen und auch der Forschung und Entwicklung zugute kommen. Das berichtet die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf drei nicht näher benannte Quellen.

Mit dem Subventionspaket will China den von den USA erlassenen Exportkontrollen entgegenwirken, die den Zugriff der Volksrepublik auf moderne Halbleitertechnologien stark einschränken. Wie wir berichteten, werden sich mit Japan und den Niederlanden wahrscheinlich zwei weitere führende Chip-Produzenten anschließen.

Chinas Plan könnte bereits im ersten Quartal 2023 umgesetzt werden, so zwei der Quellen, und soll auf fünf Jahre angelegt sein. Die geplante Unterstützung ist fast dreimal so hoch wie die Summe, mit der die USA ihre Halbleiterindustrie unterstützen wollen, rund 52 Milliarden Dollar. Die EU will 15 Milliarden Euro im Rahmen ihres European Chips Act investieren.

Photo: iStock/12963734