EU-Länder wollen Schwerlastverkehr klimaneutral machen

von | 20. Jan 2023 - 11:03 | Politik

Belgien, Dänemark, Luxemburg und die Niederlande wollen den Schwerlastverkehr auf europäischen Straßen möglichst rasch auf emissionsfreie Antriebe umstellen, berichtet Bloomberg (Paywall) am Freitag. Die Länder würden sich dafür einsetzen, dass ab einem festgelegten Datum nur noch umweltfreundliche Lastwagen verkauft werden dürfen, ähnlich wie es in der EU ab 2035 für PKW vorgesehen ist. Die Europäische Kommission wird nächsten Monat strengere Abgasnormen für schwere Nutzfahrzeuge vorschlagen, ein idealer Zeitpunkt also für ambitioniertere Ziele.

Lastkraftwagen, Omnibusse und Reisebusse sind laut EU-Kommission für etwa ein Viertel der CO2-Emissionen des Straßenverkehrs in der EU verantwortlich, der Sektor gilt laut Bloomberg allerdings schon aus Gewichtsgründen deutlich schwerer auf alternative Antriebe umzustellen.

Die PwC-Strategieberatung Strategy& geht in einer Studie unterdessen davon aus, dass in Europa 2030 mehr als 30 Prozent der in Europa gefertigten LKW emissionslos sein werden, 2035 könnte der Anteil auf 70 Prozent steigen, wenn die Rahmenbedingungen stimmen, also die Ladeinfrastruktur für Batterieantriebe und Wasserstofftankstellen vorhanden sind.

Photo: iStock/Scharfsinn86

2030 oder 2050 Klimaneutralität
pgm logo button

Echtzeitkurse ausgewählter Edelmetalle