China hebt Förderquote für Seltene Erden an

1. Oktober 2021 | Markt

168.000 Tonnen Seltene Erden sollen 2021 in China gefördert werden, dies wäre ein neuer Rekord.

Wie die Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag berichtete, hat China die jährliche Förderquote für Seltene Erden im Vergleich zum Vorjahr um 20 % erhöht. Damit beträgt die die Quote für 2021 168.000 Tonnen und erreicht ihren höchsten bisherigen Stand. Im Vorjahr waren es 140.000 Tonnen. Daten zum geplanten Rohstoffexport wurden gestern nicht vorgelegt. Die Seltenerd-Industrie des Landes steht möglicherweise vor einem großen Umbruch. In der vergangenen Woche wurde berichtet, dass die Industrie konsolidiert werden soll, um die führende Position zu festigen. China ist der größte Exporteuer der strategischen Rohstoffe, benötigt die Seltenen Erden aber auch für die eigenen Produktion, etwa von Elektrofahrzeugen, auch hier ist die Volksrepublik Spitzenreiter.

Photo: Xinhua

2030 oder 2050 Klimaneutralität
2030 oder 2050 Klimaneutralität