China will Marktposition weiter stärken

27. September 2021 | Markt

Konsolidierung der Branche laut Insidern geplant. Zwei Firmen sollen die Aktivitäten künftig überwachen.

China will seine ohnehin schon starke Marktmacht im Bereich der Seltenen Erden durch eine Konsolidierung der Industrie noch weiter ausbauen, schreibt die Nachrichtenagentur Bloomberg. Wie Insider gegenüber Bloomberg berichten, sollen Unternehmen aus der Rohstoffförderung und -verarbeitung künftig in zwei Großfirmen gebündelt werden. Eine Firma im Süden des Landes soll für die mittleren und schweren Seltenerden zuständig sein, die im Norden für die leichten. Chen Zhanheng, stellvertretender Leiter der Association of China Rare Earth Industry, sagte gegenüber der Tageszeitung Global Times, dass die Umstrukturierung, dabei helfen werde, den Abbau der Rohstoffe umweltfreundlicher zu machen. Die von Bloomberg zitierten Insider sprechen hingegen davon, dass es vielmehr um mehr Einfluss auf die Preissetzung für die strategischen Rohstoffe gehe.
Details zu dem Vorhaben liegen noch nicht vor, auch ein genauer Zeitplan fehlt bisher.

2030 oder 2050 Klimaneutralität
2030 oder 2050 Klimaneutralität