USA Rare Earth zieht es nach Oklahoma

von | 10. Juni 2022 | Markt

Anlage zur Produktion von Seltenerdmetallen und -komponenten geplant.

Der Gouverneur des US-Bundestaates Oklahoma, Kevin Stitt, und der Geschäftsführer von USA Rare Earth, Thayer Smith, haben am Donnerstag Pläne für den Bau einer Anlage zur Herstellung von Seltenerdmetallen und daraus gefertigten Komponenten bekanntgegeben. USA Rare Earth plant Investitionen von mehr als 100 Millionen Dollar in Stillwater, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht. Die Produktion dort wird voraussichtlich 2023 beginnen, 100 Arbeitsplätze sollen vor Ort geschaffen werden.

In den Vereinigten Staaten nehmen die Bemühungen zum Aufbau eigener Wertschöpfungsketten im Bereich Seltener Erden damit weiter Fahrt auf. Ebenfalls 2023 will MP Materials eine ähnliche Anlage im benachbarten Bundesstaat Texas in Betrieb nehmen (wir berichteten).

Photo: iStock/pabradyphoto

2030 oder 2050 Klimaneutralität
Strombedarf Erneuerbare Energien