Halbleiter und Solarenergie: Infineon und SolarEdge verstärken Kooperation

von | 28. Jul 2023 - 13:18 | Wirtschaft

Der deutsche Chiphersteller Infineon und das Solarenergie-Unternehmen SolarEdge mit Hauptsitz in Israel wollen enger zusammenarbeiten. Die bereits bestehende Partnerschaft soll ausgeweitet werden, in diesem Rahmen wird Infineon SolarEdge mit wichtigen Produktkomponenten beliefern, wie aus einer Pressemitteilung hervorgeht. Die Unternehmen wollen zudem bei der Entwicklung von Technologien und Produkten auf Basis sogenannter Wide-Bandgap-Materialien wie Siliziumkarbid und Galliumnitrid zusammenarbeiten, die entscheidend für die globale Versorgung mit grünen Energien seien.

Mit den jüngsten Investitionen in die Fertigungskapazitäten für Siliziumkarbid und Galliumnitrid unterstreiche Infineon sein Engagement, ein führender Partner im Bereich von Klimatechnologien wie der Solarenergie zu sein, sagte Andreas Urschitz, Chief Marketing Officer des Münchner Halbleiterkonzerns. Infineon arbeitet unter anderem auch mit dem taiwanischen Elektronikkonzern Foxconn sowie dem vietnamesischen E-Auto-Produzenten Vinfast zusammen und ist Teil eines europäischen Forschungsprojekts für Halbleiterchips aus Galliumnitrid, die als besonders energieeffizient gelten.

Photo: iStock/crstrbrt

Der Rohstoff.net Newsletter

Jetzt anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

Rohstoff.net Newsletter
Jetzt anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte auch die AGB und Datenschutzbestimmungen.