China: Export Seltener Erden im Juli rückläufig

von | 8. Aug 2022 - 09:58 | Wirtschaft

Der Export Seltener Erden aus China ist im Juli deutlich zurückgegangen. Wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Berufung auf Daten der Zollbehörden meldet, wurden 14,7 Prozent weniger dieser kritischen Minerale ausgeführt als im Juni dieses Jahres. Im Vergleich zum Vorjahresmonat sei ein Rückgang um acht Prozent zu verzeichnen.

Der Branchendienst Shanghai Metals Market (SMM) vermeldet derweil auch Zahlen zum Import von Seltenerderzen nach China zur weiteren Aufbereitung. Bei leichten Seltenen Erden sei im ersten Halbjahr 2022 ein Anstieg von 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen. Das importierte Ausgangsmaterial stamme aus den USA, gefördert von MP Materials in Kalifornien. Mit 80 Prozent sehr deutlich fällt hingegen der von SMM berichtete Rückgang bei den Einfuhren mittlerer und schwerer Seltener Erden aus, die China überwiegend aus dem Nachbarland Myanmar bezieht.

Da der industrielle Bedarf steige, würde das Angebot knapper, so SMM. China könne den Bedarf auch nicht durch den Rohstoffabbau im eigenen Land abfangen, da die Förderquoten für diese Elementgruppe in den letzten Jahren nicht angehoben worden seien.

Photo: iStock/tcly

2030 oder 2050 Klimaneutralität