Europas größte Photovoltaik-Fabrik entsteht in Frankreich

von | 17. Mai 2023 - 13:31 | Wirtschaft

Neues EU-gestütztes Unternehmen Holosolis will jährlich zehn Millionen Photovoltaikmodule produzieren.

Das neue Unternehmen Holosolis hat den Bau von Europas größter Fabrik für Photovoltaikmodule angekündigt (PDF). Standort soll Hambach bei Saargemünd im französischen Départment Moselle sein. Holosolis wurde von drei europäischen Akteuren gegründet: EIT InnoEnergy, einem bedeutenden Investor im Bereich Cleantech, der finanzielle Unterstützung von der EU erhält, sowie der französischen Immobiliengruppe IDEC und dem ebenfalls in Frankreich beheimateten Solarenergieproduzenten TSE

Holosolis zufolge soll die Kapazität der derzeit größten Solarfabrik in Europa um fast 70 Prozent übertroffen werden. Produktionsstart ist für 2025 geplant. 2027 soll die Fertigungsstätte dann voll betriebsbereit sein, mit einer jährlichen Produktionskapazität von fünf Gigawatt und zehn Millionen Photovoltaikmodulen, was dem Energiebedarf von einer Million europäischer Haushalte entspreche.

Holosolis ist eine der Leitinitiativen, die im Rahmen der European Solar and Photovoltaics Industry Alliance (ESIA) durchgeführt werden, um die heimische Solarbranche wieder zu stärken (wir berichteten). Aktuell kämen dem Windkraft Journal zufolge 80 Prozent der weltweit installierten Photovoltaikmodule aus China und nur drei Prozent aus der Europäischen Union. Auch zahlreiche Rohstoffe und Vorprodukte in der Wertschöpfungskette für Solarmodule stammen aus der Volksrepublik. Die ESIA hat sich zum Ziel gesetzt, ab 2025 eine europäische Produktionskapazität von 30 Gigawatt pro Jahr aufzubauen; die geplante Fabrik werde dazu mehr als 15 Prozent beitragen, sagte Diego Pavía, CEO von EIT InnoEnergy.

Photo: iStock/WangAnQi

Der Rohstoff.net Newsletter

Jetzt anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

Rohstoff.net Newsletter
Jetzt anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte auch die AGB und Datenschutzbestimmungen.