Deutschland bei Erneuerbarer Energie nur Mittelmaß

19. Oktober 2021 | Markt

Nordeuropa ist Spitzenreiter bei nachhaltig erzeugtem Strom

FDP, Grüne und SPD haben in der vergangenen Woche ein Sondierungspapier zur Aufnahme von Koalitionsverhandlungen vorgelegt. Darin wird unter anderem ein deutlicher Ausbau der Erneuerbaren Energien gefordert. Dass in diesem Bereich Handlungsbedarf besteht, bestätigen nun auch Zahlen des Statistischen Bundesamtes zur Nutzung der Erneuerbaren in Europa.

Ihr Anteil am Bruttoendenergieverbrauch, der den Energieverbrauch der Endverbraucher zuzüglich der Netzverluste und des Eigenverbrauchs der Kraftwerke umfasst, stieg hierzulande zwischen 2009 und 2019 von 10,9 Prozent auf 17,4 Prozent. Deutschland ist demnach nur Mittelmaß. EU-weit wuchs der Anteil in diesem Zeitraum durchschnittlich von 13,9 Prozent auf 19,7 Prozent. Die größte Volkswirtschaft der EU belegt damit nur Rang 16 von 27 EU-Mitgliedstaaten. Spitzenreiter ist Schweden, hier beträgt der Anteil nachhaltiger Energie 56,4 Prozent. Schlusslichter sind Luxemburg, Malta und die Niederlande.

Photo: iStock/Shaiith

2030 oder 2050 Klimaneutralität
2030 oder 2050 Klimaneutralität