Chinesische Seltenerdproduzenten schließen sich zusammen

von | 22. Dezember 2021 | Markt

Die chinesische Seltenerdindustrie rückt durch die Kooperation der China Northern Rare Earth Group und der China Rare Earth Holdings weiter zusammen.

Zwei große chinesische Produzenten Seltener Erden werden künftig zusammenarbeiten, berichtet die englischsprachige Zeitung Nikkei Asia. Die China Northern Rare Earth Group, ein Unternehmen im Staatsbesitz, und China Rare Earth Holdings, eine Privatfirma mit Sitz in Hongkong, haben eine strategische Partnerschaft geschlossen.

Nikkei Asia sieht die Ankündigung im Zusammenhang mit Plänen der Regierung, die Marktmacht im Bereich Seltene Erden weiter zu stärken. Durch die Fusionierung dreier im Staatsbesitz befindlicher Unternehmen soll im Dezember ein „Rohstoffgigant“ entstehen (wir berichteten).

Die gesamte Branche müsse zusammenarbeiten, sagte Chang Guowu, Beamter des Ministeriums für Industrie und Informationstechnologie, der Global Times zufolge auf einem Industrieforum am Montag. So könnten die Preise für Seltene Erden stabil gehalten, technologische Innovationen gefördert und Anwendungsbereiche erweitert werden.

Photo: iStock/zhaojiankang

2030 oder 2050 Klimaneutralität
Strombedarf Erneuerbare Energien