China treibt Nachfrage nach Windkraftanlagen

von | 9. Mrz 2023 - 13:04 | Wirtschaft

China hat im vergangenen Jahr die weltweite Nachfrage nach Windkraftanlagen angetrieben, wie Zahlen der Marktforscher von Wood Mackenzie zeigen. 70 Prozent aller Aufträge für neue Windturbinen stammten aus der Volksrepublik, die im Rahmen ihres 14. Fünfjahresplans ehrgeizige Ziele für den Ausbau Erneuerbarer Energien ausgegeben hat. Außerhalb Chinas stellt Wood Mackenzie hingegen eine Verlangsamung des Ausbautempos fest. Als Ursache dafür nennt Research Director Luke Lewandowski Probleme in den Lieferketten und Kostensteigerungen. Gegenüber dem internationalen Durchschnitt kosteten chinesische Windräder weniger als die Hälfte, so S&P Global Market Intelligence. Dafür sorge eine hocheffiziente und kostengünstige Lieferkette. Zudem dominiert das Land den Markt für Seltene Erden, die für die Generatoren der Anlagen benötigt werden. Analysten erwarten aufgrund dieser Vorteile, dass chinesische Hersteller ihren internationalen Marktanteil weiter ausbauen werden, vor allem in bisher weniger erschlossenen Ländern Lateinamerikas und Osteuropas.

Photo: iStock/XiXinXing