China: Neues Preishoch für Seltene Erden

von | 7. Sep 2023 - 14:58 | Wirtschaft

Neben den Daten zum Export Seltener Erden aus China gab es am heutigen Donnerstag auch Neuigkeiten zu deren Preisentwicklung in der Volksrepublik. Diese hat laut Analysten den höchsten Stand seit 20 Monaten erreicht. Hintergrund sind Inspektionen in den Minen in Myanmar in dieser Woche, der Betrieb stehe in dieser Zeit still, schreibt Reuters. Die Industrie stocke daher ihren Lagerbestand auf, heißt es weiter.

China importiert aus dem Nachbarland vor allem Schwere Seltene Erden wie Terbium und Dysprosium, um sie anschließend weiterzuverarbeiten. In der Vergangenheit kam es bereits zu Unterbrechungen des Exports, da Warenumschlagplätze pandemiebedingt geschlossen waren.

Photo: TRADIUM GmbH

Ab Frühjahr: Unser Rohstoff-Newsletter

Jetzt schon anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

Rohstoff.net Newsletter
Jetzt anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte auch die AGB und Datenschutzbestimmungen.