Aufbereitungsanlage für Seltene Erden entsteht in England

26. August 2021 | Markt

Pensana investiert 125 Millionen Dollar im Saltend Chemicals Park

In der Hafenstadt Hull, im nordöstlichen England, wird ein Zentrum zur Aufbereitung Seltener Erden errichtet. Die ersten Spatenstiche im Saltend Chemicals Park fanden kürzlich statt. Das 125 Mio. Dollar teure Bauvorhaben wird die erste größere Anlage zur Trennung von Seltenen Erden sein, die seit über einem Jahrzehnt gebaut wird, so der Betreiber Pensana in einer Pressemitteilung. Es sei auch die erste Anlage, die in einem Freihafen gelegen ist, was steuerliche Vorteile mit sich bringt, so Paul Atherley, CEO von Pensana gegenüber der Yorkshire Post. Sein Unternehmen möchte Saltend als attraktive Alternative für Bergbauunternehmen entwickeln, die ihre geförderten Seltenen Erden ansonsten zur Weiterverarbeitung nach China verbringen. Zur Finanzierung des Vorhabens will sich Pensana auch um Fördermittel des britischen Automotive Transformation Fund bemühen. Dieser wurde zur Sicherung der Rohstoffversorgung für den Bau von Elektrofahrzeugen eingerichtet.

Photo: iStock/BerndBrueggemann

2030 oder 2050 Klimaneutralität
2030 oder 2050 Klimaneutralität