Rohstoffversorgung: Kraftakt zwischen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft notwendig

von | 20. Okt 2022 - 12:56 | Wirtschaft

Siebter BDI-Rohstoffkongress in Berlin gestartet.

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat am Donnerstag zum siebten Mal zu seinem Rohstoffkongress eingeladen. Zu diesem Anlass wurde ein fünf Punkte umfassendes Plädoyer für eine strategische Rohstoffpolitik vorgestellt. Denn, so BDI-Präsident Siegfried Russwurm, bei mineralischen Rohstoffen wie Seltenen Erden sei die Abhängigkeit insbesondere von China bereits wesentlich größer als die bisherige Abhängigkeit Deutschlands von russischen Energieträgern.

Autarkie sei dabei keine Option, es bedürfe daher neben der Förderung des heimischen Abbaus einer ganzheitlichen und strategischen Rohstoffpolitik in Zusammenarbeit mit zuverlässigen Partnern im Ausland. Russwurm verwies in diesem Zusammenhang auf das an Bodenschätzen reiche Australien. Auch das Recycling müsste weiter ausgebaut werden, da insbesondere bei Materialien für Zukunftstechnologien erhebliche Defizite bestünden.

Am Nachmittag werden unter anderem Redebeiträge von Bundesminister für Wirtschaft und Klimaschutz Robert Habeck sowie Dr. Maroš Šefčovič, Vizepräsident der Europäischen Kommission, erwartet.

Photo: iStock/mariusz_prusaczyk

Der Rohstoff.net Newsletter

Jetzt anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

Rohstoff.net Newsletter
Jetzt anmelden und auf dem Laufenden bleiben!

Für den Versand unserer Newsletter nutzen wir rapidmail. Mit Ihrer Anmeldung stimmen Sie zu, dass die eingegebenen Daten an rapidmail übermittelt werden. Beachten Sie bitte auch die AGB und Datenschutzbestimmungen.