Eine Milliarde Euro für die Zukunft der deutschen Automobilindustrie

18. August 2021 | Markt

Mobilität der Zukunft soll auch weiterhin Mobilität Made in Germany sein

Der Bund will die deutsche Autoindustrie mit finanziellen Hilfen beim Umstieg auf emissionsfreie Fahrzeuge unterstützen. Im Rahmen der „Konzertierten Aktion Mobilität“, umgangssprachlich Autogipfel, wurden am Mittwoch Förderschwerpunkte des Zukunftsfonds konkretisiert. Insgesamt eine Milliarde Euro sind für verschiedene Maßnahmen vorgesehen. Mit 320 Millionen Euro sollen nachhaltige Wertschöpfungsketten aufgebaut beziehungsweise gestärkt werden. So soll der Mittelstand befähigt werden, E-Autos, Antriebe für E-Autos oder Brennstoffzellen zu produzieren. Die Automobilindustrie sei eine tragende Branche des Wirtschaftsstandorts mit hunderttausenden Arbeitsplätzen und diese Stärke wolle man auch in Zukunft sichern, so Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) in einer Pressemitteilung des Ministeriums.  Erste Förderprogramme des Zukunftsfonds Automobilindustrie seien bereits gestartet.

Photo: iStock/Zapp2Photo

2030 oder 2050 Klimaneutralität
2030 oder 2050 Klimaneutralität