China: Export Seltener Erden steigt

22. Juli 2021 | Markt

Der Export Seltener Erden übertrifft das Vorkrisenniveau.

Der Export von Seltenen Erden aus China hat in der ersten Jahreshälfte wieder das Niveau von vor der Corona-Pandemie erreicht und dieses sogar übertroffen. Wie die Hongkonger Zeitung South China Morning Post berichtet, wurden in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 51.000 Tonnen dieser strategischen Rohstoffe exportiert. Das ist ein Zuwachs von 25,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Vor dem Hintergrund der zunehmenden Spannungen zwischen den USA und China werden Vorkommen von Seltenen Erden auch andernorts exploriert. In den aktuellen Zahlen spiegelt sich dies jedoch noch nicht wider. Die USA importieren etwa 80 Prozent des Bedarfs aus China, so der U.S. Geological Survey. In der Europäischen Union sind es sogar 98 Prozent, wie die Europäische Kommission schreibt. Selbst das rohstoffreiche Brasilien hat zuletzt den Import von Seltenen Erden aus China deutlich erhöht, wie aus Daten des Informationsdienstes Argus Media hervorgeht.

Photo: iStock/MAGNIFIER

2030 oder 2050 Klimaneutralität
2030 oder 2050 Klimaneutralität